Was ist NST?

NST ist eine dynamische Technik der Körperarbeit, die die Selbstregulationskräfte des Körpers aktiviert.

NST wird bevorzugt eingesetzt zur Linderung und Befreiung von Beschwerden des Bewegungsapparats. Eine Behandlungssequenz besteht aus einer Reihe von systematischen Überrollbewegungen über Muskeln, Bänder, Sehnen oder Nerven mit dem Ziel, muskuläre Kompensationen und unregelmässige Spannungen aufzulösen. Man vermutet, dass es dabei zu einer Neuorganisation der Muskulatur über die Aktivierung von Reflexen kommt. Die Klienten erfahren meist eine spürbare Verbesserung ihrer Beschwerden und es steht ihnen mehr Energie zur Verfügung.

Die Behandlungsabfolge wird individuell auf die Beschwerden des Klienten abgestimmt. Nebst der Basisbehandlung gibt es spezifische Vorgehensweisen für alle grossen Gelenke. Bei akuten Beschwerden genügen oft 2-4 Sitzungen, bei lang bestehenden Problemen plant man entsprechend mehr Behandlungen ein.

Geschichte und Entwicklung der Methode

Der Ursprung von NST liegt im Lebenswerk des australischen Osteopathen Tom Bowen (1916-82). Er entwickelte seine einzigartige Methode in seiner Praxis aus Ansätzen der therapeutischen Massage.

In Jahren der klinischen Forschung und mit seiner grossen Fähigkeit, Blockaden im Körper aufzuspüren, entstand seine Methode, die er schlicht "Bindegewebstherapie" nannte. Ab 1991, 9 Jahre nach Bowens Tod, begann Michael Nixon-Livy mit der Aufgabe, Bowens fortgeschrittene Arbeit zu entschlüsseln und in eine Form zu bringen, die gut zu erlernen ist und dabei die gleichen zuverlässigen Resultate bringt.

Wissenswertes für Klienten

  • Der Abstand zwischen den ersten beiden Behandlungen beträgt eine Woche, anschliessend meist zwei Wochen
  • Andere tiefgehende Therapien wie z. B. Chiropraktik, Akupunktur, Massage u.ä. sollten für die Dauer der Behandlung ruhen, weil sie den Neuintegrationsprozess beeinflussen können.
  • Ausreichende Bewegung und genügend Wasser in den Phasen nach der Behandlung sind sehr unterstützend.
  • Nach einer NST-Behandlung braucht der Körper Zeit, um zu verarbeiten. Der Integrationsprozess kann mehrere Tage dauern und ist häufig begleitet von Heilreaktionen, Aufflackern alter Beschwerden, Schwitzen, manchmal auch emotionalen Reaktionen. All das sind Zeichen, dass der Körper "anspringt" und sich in Veränderung befindet. Die Reaktionen werden von Behandlung zu Behandlung schwächer.
  • Nehmen Sie sich deshalb genügend Zeit am Behandlungstag, um sich bei Bedarf ausruhen zu können.
  • In meiner Praxis kombiniere ich NST auch mit Kinesiologie und anderen Methoden.

Um dauerhaft stabile Verbesserungen zu erzielen, ist es manchmal notwendig, nach den Ursachen der Störung zu suchen, z. B. das Ernährungs- oder Bewegungsverhalten im Alltag oder emotionale Stressoren anzuschauen und auszubalancieren. Zur Ergänzung können z.B. Schüssler-Mineralsalze, Blütenessenzen, Stressabbautechniken oder energieausgleichende Verfahren zum Einsatz kommen.

Anwendungsgebiete

  • Rücken- und Nackenprobleme
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Ischiasbeschwerden, Beckenprobleme
  • Nachbehandlung von Unfall- und Sportverletzungen
  • Schleuder-Trauma
  • Rheumatische Beschwerden, Fibromyalgie
  • Chronische Müdigkeit
  • Verdauungsbeschwerden
  • Beschwerden aller Gelenke
  • Unklare Schmerzen, Muskelverspannungen